Constantin Schwab ist 1988 in Westberlin geboren, in Kärnten aufgewachsen und lebt heute in Wien. Er studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und schrieb seine Diplomarbeit über filmische Stream-of-Consciousness-Techniken. Seine Prosa wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Emil-Breisach-Literaturpreis 2019. Im gleichen Jahr erschien der Erzählband „Der Tod des Verführers“ (Sisyphus). Sein erster Roman ist beim Literaturverlag Droschl in Vorbereitung.