Als ein 2002er Baujahr ist Florian Groißberger seit Neustem das jüngste Mitglied von Jung Wien ’14. Geboren und aufgewachsen in Salzburg, lebt er nach wie vor in der Mozartstadt und studiert seit Herbst 2021 Rechtswissenschaften an der Paris Lodron Universität.

Von der Wiener Kaffeehausliteratur der Jahrhundertwende fasziniert und vor allem einem Kafka als Vorbild schreibt er hauptsächlich stilähnliche Kurzgeschichten; Mit der Geschichte „Der Mann auf der Bank“ war er bei einem Literaturwettbewerb erfolgreich, welche daraufhin in der Anthologie der Textgemeinschaft „Seelenheimat“ veröffentlicht wurde.